Tag 70

24.05.2020

70 Tage - 10 Wochen im Ausnahmezustand. Manches hat sich eingespielt, anderes ist weiterhin "nicht normal". Wir sind mittlerweile geübt, Inhalte von analog auf digital umzustellen, haben ein Gefühl dafür bekommen, wieviel Input und Interaktion für die Teilnehmenden wertvoll sind und wo die Grenze erreicht ist. Manchmal geht's eher langsam, dann ist eher Turbo angesagt. Sicher ist: die Grenze der Aufmerksamkeit und Aktivität ist weitaus früher erreicht als im analogen Seminar-Setting. weiter

Wir werden als Trainer noch einmal anders mutig, wenn wir online arbeiten. Nach einem Thema setzen wir bewusst Separatoren, die zuweilen etwas merkwürdig anmuten. Aufstehen, um den Stuhl gehen, in die Hocke und nochmal andersherum. Headset beiseite legen, mit dem Kopf in Richtung Fussboden, recken, strecken, Ratespiele. Wir geben dankbar Übungen zur Augenentspannung von Barbara Brugger mit in die Pause und treffen uns vor dem Einstieg nach der Mittagspause zu einer kleinen Kaffeerunde. So kommen wir alle bisher gut durch den Tag. 

Und damit das so bleibt, nutzen wir weiter Möglichkeiten der Weiterbildung, erweitern unseren Bücherbestand um Material wie das Kartenset "Munterrichtsmethoden" von Harald Groß oder die Improtools von Dr. Charlotte Cordes. Manches davon können wir online nutzen, anderes wartet geduldig auf den Einsatz in Präsenz-Seminaren. Es bleibt spannend...