Tag 14 - ein Rundumblick

30.03.2020

Mittlerweile ist es sehr still geworden. In der Nachbarschaft, im Büro sowieso. Wir telefonieren viel mit der Familie und mit Freunden, treffen uns in Video-Sessions zu Teamsitzungen und machen das ein oder andere virtuelle Coaching. Aber im Vergleich zur normalen Zeit ist es wenig. Alles ist langsamer geworden. Keiner weiß, wie lange wir in diesem Zustand des notwendigen physischen Abstands bei gleichzeitigem Bedürfnis nach Nähe und Austausch bleiben werden. 

Aktionen, die vor Corona dringend erledigt werden wollten, können jetzt warten. Die Uhren ticken langsamer, manches hat sich von selbst erledigt. Aber es gibt auch Ideen, die sich eindringlich  zu Wort melden und allmählich Gestalt gewinnen. Wir werden in dieser Woche einer Test-Gruppe ein kostenloses Format zu Stolpersteinen der Kommunikation im Alltag vorstellen und dann ab der nächsten Woche regelmäßig anbieten.  
In der kommenden Woche werden wir virtuell eine Teamentwicklung beginnen. Der Termin war schon lange verabredet und der Unternehmer möchte ein kleines Zeichen setzen, dass es weiter gehen wird. Für den Auftakt werden alle Teammitglieder über Zoom miteinander in dem virtuellen Raum sein, Erwartungen sollen geklärt und erste Arbeitsaufträge für Kleingruppen vergeben werden. 
Zum Glück kommt, auch wenn diese Zeit länger dauern sollte, bei uns keine Langeweile auf. Bücher, die gelesen werden wollen, stapeln sich, Roh-Konzepte zu neuen Formaten warten auf Überarbeitung. Zwischendrin wird aufgeräumt und renoviert und wir warten auf den Frühling.