Friedlich durch die Feiertage?

20.12.2018

Ist es doch wieder passiert? Trotz aller guter Vorsätze hat es unter dem Weihnachtsbaum gekracht. Irgendwie hatten sich doch alle vorgenommen, dass es ein paar besonders ruhige, friedliche, unterhaltsame Tage werden sollten. Wie kann das sein? Alle sind voller Vorfreude auf die Feiertage und am Ende denkt sich jeder:"Nächstes Jahr mach' ich das nicht mehr mit!". Alle sind angespannt, eigentlich ist jeder schon fertig mit dem Jahr und steckt zwischen Abschluss und Neubeginn. Und dann sagt Oma zu Tante Friede: "Die Gans war früher aber auch sehr gut". Und Tante Friede hört: "Mir schmeckt der Karpfen nicht!" und fühlt sich wie damals, als Oma die gehäkelten Topflappen der 8-Jährigen Friede mit "Naja, das habe ich auch schon mal besser gesehen" kommentiert hat. 

In diesem Jahr ist es nicht so gut gelaufen, für's nächste Jahr haben wir da etwas... In unserem Seminar "Kommunikation ist der Schlüssel" erfahrt Ihr, wie Kommunikation besser gelingt. Erlebt, wie Ihr dem anderen besser zuhören könnt und selbst besser verstanden werdet. Dann kann es sein, dass Ihr Tante Friede erklären könnt: Oma wollte vielleicht eigentlich nur an das ganze Drumherum damals, an echte Kerzen und Schokoladenkringel, Blockflöte und gemeinsamen Kirchenbesuch erinnern. Das hatte gar nichts mit dem Karpfen zu tun. Den fand sie nämlich auch sehr lecker. 

Zu Weihnachten und nicht erfüllten Wünschen und wie man Veränderungen umsetzen kann, haben wir hier schon einmal etwas geschrieben.