NLP Trainer communicati 02

Mit Freude und Überzeugung das Wissen für gute Kommunikation vermitteln, dafür stehen wir bei communicati.

FAQ Business-Coach

Fragen (FAQ) zur Ausbildung zum Coach, DVNLP / Master Coach, DVNLP / Business Coach

Wer kann an der Ausbildung teilnehmen?

Zugangsvoraussetzung für alle Teilnehmer ist ein Aufnahmegespräch mit dem leitenden Lehr-Coach. Es sind mindestens NLP Grundkenntnisse nachzuweisen bzw. bis zum Beginn der Ausbildung zu erwerben.

Für wen ist eine Ausbildung zum Coach sinnvoll und nützlich?

Der Einsatz der Coach-Qualifikation ist für Menschen geeignet, die mit Menschen arbeiten, sie führen oder beraten. Führungskräfte mit Personalverantwortung, Personalentwickler, Projektleiter, Unternehmer kleiner, mittelständischer Unternehmen, aber auch Selbständige, die heute schon beratend tätig sind und diese Tätigkeit professionell ausbauen wollen. Und natürlich für diejenigen, die heute schon als Quereinsteiger in diesen Bereich tätig sind und ihre Kenntnisse systematisch aufbauen und ergänzen wollen. Und ebenso für Berater und Trainer, die zukünftig mehr im Einzelcoaching arbeiten wollen.

Wie bringt diese Ausbildung mich voran?

Bei uns lernen Sie die wichtigsten Anwendungsgebiete für Coaching, Sie erfahren mehr über die Gestaltung des Settings und machen in Übungen die Erfahrung, wie man damit  umgeht, wenn ein Coaching mehrere Auftraggeber hat. In Kleingruppen erarbeiten und erproben Sie neue Interventionen und Werkzeuge, die für Ihren Coaching-Alltag geeignet sind. Wir stellen Ihnen Tools und Methoden vor, die Sie dabei unterstützen, professionell und strukturiert mit Klienten zu arbeiten. In einem weiteren Schritt beschäftigen Sie sich ausführlich mit Ihrem individuellen Coach-Profil und bekommen Einblick in die Grundlagen des Marketings für Coaches.
In der Ausbildung haben Sie viele Gelegenheiten, sich intensiv mit dem gesamten Themenspektrum auseinanderzusetzen und es direkt in der Praxis anzuwenden. Sie lernen, wie Sie Ihre eigene Kompetenz erweitern können und wie Sie Ihre Klienten auf dem Weg begleiten, Ziele zu erreichen, Handlungsoptionen zu entwickeln und einen anderen Blick auf die Welt zu bekommen. Wir vermitteln fachspezifische Methoden und Werkzeuge für die Arbeit mit Menschen.
Sie erfahren, wie Sie mit schwierigen Situationen im Coaching umgehen können und entwickeln im Laufe der Weiterbildung Ihre individuelle Ausrichtung als Coach. Die Weiterbildung hat einen hohen Anteil an Übungseinheiten, so dass die Teilnehmer direkt ausprobieren können, was wie funktioniert.

Was heißt „systemisch“ in Bezug auf Coaching?

Die Individualität des Klienten und das „System“, in dem sich der Klient befindet, haben einen wichtigen Stellenwert im Coaching. So wird auch die Kompetenz und das Wissen anderer (des „Systems“) genutzt, um gute Lösungen zu entwickeln. Der Coach bildet mit dem Klienten während des Coaching-Prozesses temporär ebenfalls ein System, in dem sich der Coach als Begleiter auf dem Entwicklungsweg seines Klienten versteht. Die Verantwortung für die Lösungen bleibt aber in der Verantwortung des Klienten.
Der Coach achtet darauf, mit dem Klienten gemeinsam zu prüfen, welche denkbaren Auswirkungen eine angestrebte Veränderung haben könnte und ob sie zum „System“ im Sinne von Arbeitsumfeld, Familie und anderen sozialen Kontakten passt oder ob Widerstände zu erwarten sind. Die systemische Arbeitsweise ist ein wesentlicher Aspekt unserer Weiterbildung zum Coach und bestimmt auch unser Handeln im Training und im beruflichen Alltag.

Wie viele Stunden umfasst die Ausbildung zum Coach?

Die Ausbildung zum Coach umfasst mindestens 170 Zeitstunden an 24 Seminartagen; die Seminartage verteilen sich auf 8 Module zzgl. des Basis-Moduls für Teilnehmer ohne NLP Ausbildung. Optional ist ein moderierter kollegialer Austausch in der Praxisphase. Vorgesehen sind dafür dreimal 3 Stunden. Die Termine werden gemeinsam mit den Teilnehmern der Ausbildung festgelegt. Ergänzend empfehlen wir den Teilnehmern die Organisation von kollegialen Lerngruppen. Bei der Organisation ist communicati gerne behilflich.  

Brauche ich eine NLP Ausbildung, um als Coach zu arbeiten?

Nein, eine NLP Ausbildung ist nicht erforderlich. Im Basis Modul erlernen Sie die wichtigsten Techniken, um gut mit Klienten zu kommunizieren. Allerdings können Sie mit NLP Kenntnissen Ihr Methodenspektrum sehr gut erweitern und nutzen so Ihre Kenntnisse aus der NLP Ausbildung in Kombination mit anderen Interventionen.

Wie unterscheidet sich die Ausbildung zum Coach von der NLP Practitioner- und NLP Master Ausbildung?

In der Coach-Ausbildung vermitteln wir vorrangig methodische und fachliche Grundlagen, die für die Arbeit als Coach unerlässlich sind. Interventionen aus verschiedensten Coaching-Ansätzen werden praktisch erprobt und aus verschiedenen Perspektiven auf die Umsetzbarkeit in den Alltag betrachtet. Eine wesentliche Abgrenzung zur NLP Ausbildung ist die Entwicklung eines individuellen Coach-Profils und Coaching-Konzepts. Die Auseinandersetzung mit Ihren Vorstellungen und Zielen hilft Ihnen dabei, Ihren beruflichen Start als Coach konkret anzugehen, zu planen und umzusetzen.
Die NLP Practitioner Ausbildung und darauf aufbauend die NLP Master Ausbildung vermitteln die vielfältigen Methoden des Neuro Linguistischen Programmierens. In der NLP Practitioner Ausbildung lernen Sie die Methoden und Techniken des NLP als wirksames Kommunikationsmodell kennen und anzuwenden. Die NLP Master Ausbildung hat die Vertiefung und das Kennenlernen weiterer Methoden zum Ziel. In Abgrenzung zur Coach-Weiterbildung haben die NLP Ausbildungen einen wesentlich höheren Selbsterfahrungsanteil.

Welches sind die Merkmale der verschiedenen Abschlüsse  der Coach-Ausbildung?

Die Unterschiede liegen insbesondere in den unterschiedlichen Vorkenntnissen bzw. abgeschlossenen Weiterbildungen. Daraus ergibt sich, welches Zertifikat ausgestellt wird. Die vermittelten Inhalte sind bei allen Abschlüssen gleich. Mehr dazu erläutern wir Ihnen gerne in einem persönlichen Gespräch, in dem wir auch Ihre Vorkenntnisse entsprechend in Betracht ziehen können. 

Wann geht es los?

Die nächste Ausbildung beginnt am 17. November 2017.

Was kostet die Ausbildung?

Der reguläre Preis der Ausbildung beträgt 3.680 Euro. Mehr zu Frühbucherpreisen finden Sie hier
Die Supervisionsstunden können als Einzelsitzungen (10 x 90 Minuten) vereinbart und nach Absprache berechnet werden. Alternativ kann ein Supervisionsmodul extra gebucht werden.

Für Teilnehmer ohne NLP Ausbildung bieten wir ein Basismodul an, so dass der Einstieg leichter gelingt. Der Preis für die Extramodule beträgt jeweils 250 Euro.

Gibt es Förderungen?

Wir rechnen gültige Gutscheine für Weiterbildungsprämien ab (BMBF, Land Bremen, iWin). Wichtig ist,  sich vor der Anmeldung zur Ausbildung von einer zugelassenen Beratungsstelle beraten zu lassen und dort den Antrag für eine Förderung zu stellen. 
Wenn für Sie eine Förderung nicht möglich ist, können wir bei communicati über ein Teilzahlungsmodell sprechen